english

français

ouvrir -


composition -


enseigner/recherche -


texte -


conduire -


biographie -


downloads -


weblinks -


contacter -

deutsch

Martin Lichtfuss - Komponist und Dirigent Martin Lichtfuss - composer and conductor Martin Lichtfuss - compositeur et chef d'orchestre

Souvent j'essaie de relier dans une composition des tendances contradictoires de la Nouvelle musique en vue d'un langage mu-sical personnel. Celui-ci est parfois marqué par des pulsations rythmiques que parcourent des étendues sonores amétriques; l'harmonie est le plus souvent librement tonale, mais bascule fré-quemment dans l'atonalité; et si dans mes compositions pour or-chestre on entend parfois des passages rappelant la musique de chambre, celles pour ensembles "de chambre" suivent quelque-fois des lignes symphoniques.

Komposition:

eine

unerschöpfliche Vielfalt

möglicher Synthesen

Kammermusik -


Orchesterwerke -


Orgelwerke -

4 Stücke


Für Violoncello & Akkordeon [ 2001 ]


Partiturdownload [ pdf-download ]


1. Quasi recitativo:



2. Precipitando:



3. Zögernd-frei:



4. Molto marcato:



Max Engel – Violoncello

Harald Pröckl – Akkordeon


Dauer: 14'00"



Zwei Klangräume stehen hier einander gegenüber, die wunderbar miteinander verschmelzen, obwohl jedes der Instrumente seine Eigenart bewahrt: das Akkordeon mit seinem vibratolosen Ton als harmonisches Instrument und das Violoncello in seiner doppelten Rolle als Vertreter einer espressivo-Spielweise mit gelegentlicher Bass-Funktion. In der Duoformation zeigt sich besonders deutlich, wie die zwei Instrumente einander wechselseitig beleuchten und "umfärben" können.


Neben der klanglichen Dimension ging es in den vorliegenden 4 Stücken um verschiedene Formen des Zusammenspiels: freie improvisatorische Teile bündeln sich immer wieder zu festen metrischen Abläufen, welche dann wiederum zerfallen können. Hinter den quasi aleatorischen Passagen stehen als "Bindemittel" virtuelle Harmonien, deren Wahrnehmbarkeit mit der rhythmischen Verfestigung zunimmt.